Empowerment

Körperliche Fitness und mentale Stärke

 

Die Ansprüche, die an Führungskräfte und Mitarbeiter im heutigen Wirtschaftsleben gestellt werden, sind hoch. Top-Ergebnisse werden auf dem schmalen Grat zwischen Herausforderung und Überforderung erzielt.

Empowerment dient der nachhaltigen Erhaltung und Verbesserung Ihrer Fitness als Leistungsgrundlage. Neben dem körperlichen Leistungsvermögen benötigen Sie vor allem die Fähigkeit zur schnellen Regeneration. Beide Komponenten im gelungenen Zusammenspiel gewähren Ihnen eine verlässliche, stabile und gesunde Leistungsfähigkeit.

Empowerment optimiert außerdem Ihre mentalen Einstellungen für eine erfolgreiche Leistungsumsetzung. Ein klares Erfolgsbild und verlässliche Handlungsspielräume im Umgang mit Misserfolgen sind die elementaren Bausteine für das Gelingen Ihrer gesteckten Ziele und für den tatsächlichen Erfolg Ihrer Leistungsbereitschaft. Eine sichere innere Haltung und Ausrichtung erlaubt Ihnen, frühzeitig die gestellten Anforderungen zu erkennen. Somit sind Sie in der Lage, das Arbeitsgeschehen aktiv und mit Übersicht zu gestalten.

 

Kurzfassung Seminarinhalte:

Persönliche Energiebilanz - Standortbestimmung

Umgang mit Denk- und Leistungsblockaden

Regeneration und Leistungssteigerung

Persönliches mentales und körperliches Fitnessprogramm

Selbstcoaching - wie setze ich meine Vorhaben nachhaltig um

 

Empowerment 1 – Wórkshop - Grundlagen, Dauer: 1 Tag

Empowerment 2 – Seminar – Vertiefung, Dauer: 3 Tage

Anfrage

Erfolg durch mentale Stärke

Umsetzung erfolgreicher Sportpsychologie für den Berufserfolg

 

Sportlicher und beruflicher Erfolg basieren auf den gleichen Grundlagen:

Zum einen benötigen wir eine optimal eingestellte körperlichen Leistungsfähigkeit, zum anderen die ungehinderte Möglichkeit, die Leistung auch im richtigen Moment abzurufen. Alle unsere Bemühungen und Anstrengungen werden zunichte gemacht, wenn uns unerkannte mentale Blockaden an einem erfolgreichen Gelingen hindern.

 

Basis-Workshop mit folgenden Trainingsinhalten:

Mentale Erfolgsstrategien

Zielerreichungstraining

Visualisierungstechniken und Selbstaffirmation

 

Anfrage

Burnout - Prävention

Heute sind psychische Leiden der häufigste Grund für krankheitsbedingte Frühverrentungen – ausgebrannt am Arbeitsplatz

Oft trifft es Leistungsträger – Ihre wertvollsten Mitarbeiter - , so dass der Schaden, den Ihr Unternehmen durch Burnout erleiden kann, besonders schmerzhaft ist. Zudem fängt es ja viel früher an: Wenn die Energie sinkt, wenn Fehler passieren, falsche Entscheidungen getroffen werden, wenn durch Reizbarkeit erzeugte zwischenmenschliche Konflikte das Betriebsklima beeinträchtigen.

Leistungsüberforderungen gilt es frühzeitig zu erkennen und geeignete Maßnahmen zur Steigerung einer gesunden Leistungsfähigkeit zu ergreifen.

Eine erste Einschätzung des persönlichen Gefährdungspotenzials zeigt auf, wer vielleicht selbst schon an der Grenze zu einem Burnout steht und natürlich auch, wo und wie Hilfe gefunden werden kann. Es wird vermittelt wie durch geeignetes Führungsverhalten Burnout bei Mitarbeitern verhindert wird.

 

Schwerpunkte:

Entstehung von Burnout im Zusammenhang mit Stress

Wie gefährdet bin ich? – Persönlicher Umgang mit Stress

Warnsignale und Teufelskreise

Was hilft an der Arbeitsstelle, was im Privatleben?

wie und wo gibt es professionelle Hilfe?

Was kann das eigene Unternehmen tun und insbesondere die Führungskraft?

 

1 Tages Workshop für Führungskräfte

Anfrage

Schweden - Huskie Schlitten Tour

Schweden in der Polarnacht
2015

Huskie Schlitten Tour für Führungskräfte

Die Winterlandschaft Schwedens bietet eine wunderbare Gelegenheit, am Ende eines Jahres die persönlichen Ressourcen mit Hilfe körperlicher Aktivitäten und ganz einzigartiger Naturerlebnisse neu aufzubauen.

Wie von selbst entsteht dabei auch geistige Entspannung. Innere Ruhe tritt ein, neue mentale Kräfte und Impulse werden spürbar. Das neue Jahr und die kommende Herausforderungen werden mit Klarheit und frischem Wind angegangen.

Darüber hinaus bietet das Erleben der Hundegespanne einen ganz außergewöhnlichen Einblick in eine gut funktionierende Teamarbeit.

Sie erleben hautnah das Verhalten der Polarhunde im Rudel und unter Arbeitsbedingungen. Aus den Beobachtungen und Erfahrungen lassen sich Parallelen zum Alltag im Unternehmen und des eigenen Teams feststellen und Erkenntnisse zu dessen Optimierung ableiten.

Die Sozialstruktur eines Schlittenhundegespanns lässt sich mit der Führungs- und der Teamarbeit innerhalb eines Unternehmens vergleichen. Jedes erfolgreiche Gespann hat eine Hierarchie und setzt sich aus Hunden mit ganz spezifischen Eigenschaften zusammen.

Lead Dogs sind die Spitze des Gespanns und sind Bindeglied zwischen dem Musher und dem Schlittenhundeteam. Als Stellvertreter des Mushers geben sie dessen Befehle an das Team weiter. Sie sind die eigentliche Führungskräfte und die Motivatoren.
Swing Dogs
sind direkt hinter den Lead-Dogs in der zweiten Reihe. Sie sind ehrgeizig und wissbegierig und sind damit Stellvertreter und Anwärter für eine Funktion als Führungskraft und Motivator.
Team Dogs sind die unscheinbaren, fleißigen und stillen Leister ohne große eigene Ambitionen. Durch ihren Arbeitseinsatz bringen sie Speed in das Team und bringen es damit voran.
Wheel Dogs sind kräftige Arbeitstiere ohne Ambitionen, die Schwerstarbeit leisten. In der hintersten Reihe sind sie im Sandwich zwischen Musher und Team und bekommen so die Fehler sowohl des Mushers als auch des Teams direkt zu spüren.

Diese psychologischen und physiologischen Aspekte der Schlittenhunde findet man auch unter den Arbeitsgruppen in Unternehmen. Sind Teams nicht bestmöglich zusammen gesetzt und werden vorhandene personelle Ressourcen nicht optimal genutzt, werden Ziele nicht erreicht und Projekterfolge in Frage gestellt.

Selbstverteidigung mit Low Light Tactic

Zunehmende Gewaltbereitschaft und vermehrt auftretende Einbruchsserien verunsichern und sensibilisieren.

Dieser Kurs wendet sich an alle, die sich mit möglichen Taktiken, Strategien und Techniken der Selbstverteidigung beschäftigen möchten, bevor ein Ernstfall auftritt, um dann rasch und angemessen reagieren zu können.

Kursinhalt:

Taktiken zur Vermeidung von Angriffen

Abwehrtechniken bei tatsächlichen Angriffen, mit oder ohne Hilfsmittel

Low Light Tactic: Abwehr mit Licht

 

Details:

Die Selbstverteidigung beginnt schon vor dem Zeitpunkt des eigentlichen Angriffs - mit taktischem Verhalten im eigenen Haus, in Tiefgaragen oder in fremder Umgebung.

Wie verhalte ich mich, wenn es zu körperlicher Auseinandersetzung kommt? Im Kurs werden Lösetechniken gezeigt, die den Einsatz von Alltagsgegenständen zur Abwehr eines Angriffes ermöglichen. Techniken zur Umlenkung und Neutralisierung der Kraft des Gegners werden geübt und erklärt, wann es besser ist, gar nichts zu unternehmen, um keine Kurzschlussreaktionen des Angreifers auszulösen.

Neben diesen körperlichen und taktischen Übungen gibt es auch eine Einführung in die sogenannten Low Light Tactic. Techniken, die Spezialeinheiten der Polizei und Sicherheitskräfte weltweit einsetzen, um Angreifer und Randalierer abzuwehren, sie zu desorientieren und handlungsunfähig zu machen. Dafür verwenden sie Spezialtaschenlampen mit Stroboskopeffekt (Blitzlichtgewitter). Diese Lampen werden vor Ort zum Verkauf angeboten.

Der Kurs ist für Frauen und Männer ab 25 Jahren geeignet. Mitzubringen sind für die ersten zwei Stunden Sportanzug oder bequeme Kleidung, für die folgenden zwei Stunden normale Alltags/Berufsbekleidung. Trainingsgeräte wie Kurz- oder Langstock (Regenschirm oder Besen), Spezialtaschenlampen oder Messer werden gestellt.


Datum:

auf Anfrage


4-Stunden-Kurs: 49,00 € / pro Person

Anmeldung

page background cubes